Gut zu Wissen

Hier erhalten Sie immer wieder leistungsfrische Informationen!

leistungsfrische-wissenswert2

leistungsfrisches Wissen & wertvolle Tipps

Wissenswertes zur Steigerung Ihrer inneren Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit. Geben Sie sich und Ihren Körperzellen was sie brauchen. Mehr Energie.

Allein die Bereitstellung eines ergonomisch guten Arbeitsplatzes ist kein Garant für das Ausbleiben von Verspannungen, Rücken- oder Kopfschmerzen oder ähnlichem. Deshalb bietet es sich an, am Arbeitzplatz selber Bewegungen durchzuführen. Das erstreckt sich vom einfachen Recken und Strecken bis hin zu speziellen Ausgleichsübungen. Ich zeige sie Ihnen.

 

Erfahren sie mehr und fragen Sie mich an.

Verhältnisprävention und Selbstverantwortung

Allein die Bereitstellung eines ergonomisch guten Arbeitsplatzes (= Verhältnisprävention) ist kein Garant für das Ausbleiben von Verspannungen, Rücken- oder Kopfschmerzen oder ähnlichem.

 

Grundvoraussetzung um den Rücken, seine Muskulatur, die Gelenke und Bandscheiben nicht unnötig zu belasten ist die Schaffung eines, auf den Nutzer abgestimmten Arbeitsplatz. Im günstigsten Fall sind alle Arbeitsplätze von Anfang an so konzipiert, dass sie für den jeweiligen aktuellen Nutzer optimal einstellbar sind.

 

Das hilft aber auch nur, wenn der Nutzer um die für ihn notwendigen Einstellungen weiß und diese Möglichkeiten auch wirklich nutzt. Trotzdem ist die Arbeitshaltung heute an fast allen Arbeitsplätzen durch die Technisierung  wesentlich monotoner als früher.

 

Deshalb bietet es sich an, am Arbeitzplatz selber Bewegungen durchzuführen. Das erstreckt sich vom einfachen Recken und Strecken bis hin zu speziellen Ausgleichsübungen, die den an diesem Arbeitsplatz vorherrschenden Belastungen am besten entgegenwirken. Diese vermittel ich den Mitarbeitenden gerne.

 

Dann ist Eigeninitiative und SELBSTVERANTWORTUNG gefragt.

 

Ich begleite und coache Sie gerne. Fragen Sie mich an!

MTF_4541

Resilienz

Psychische Widerstandskraft = Resilienz

Unter Resilienz versteht man die Fähigkeit auch unter widrigen Umständen, nach Rückschlägen und Niederlagen wieder nach vorne zu schauen.

 

Einige Menschen besitzen diese Fähigkeit von Natur aus schon recht stark ausgeprägt. Aber auch die Personen, die hier noch nicht so robust aufgestellt sind können diese Fähigkeit weiter entwicklen und erlernen.

 

Hierzu bieten sich verschiedene erprobte Techniken wie zum Beispiel das Achtsamkeitstraining an. Eine weitere Möglichkeit stellt ein Coaching dar. Aber auch in Workshops und Seminaren lässt sich diese Kompetenz sowohl für den Einzelnen wie auch für ein Team sinnvoll weiter entwickeln.

 

Das Wissen darum, wer mich in welcher Situation oder Fragestellung aus dem Team unterstützen kann oder auch wie einzelne Teammitgleider in bestimmten Situationen ebendiese erfolgreich gemeistert haben ermöglicht die eigene Sichtweise zu verändern. So wird der Stress für den Einzelnen reduziert und gleichzeitig das Wir-Gefühl gefördert.

 

Jetzt anfragen

Was motiviert uns? Was treibt uns an?

Kommt Motivation allein von außen, also z.B. vom Vorgesetzen oder Arbeitgeber, hat sie nur eine geringe Wirkdauer. Ist sie jedoch das Ergebnis aus dem jeweiligen Menschen selbst, so besitzt sie nach dem aktuellen Stand der Forschung einen lebenslangen Fortbestand mit nur sehr geringen Schwankungen.

 

Die individuellen Antreiber und Bedürfnisse eines Menschen kann man mit Hilfe des ReissMotivationProfiles ermitteln. Im Unterbewussten und manchmal auch im Bewussten gleichen wir immer wieder ab, ob das, was wir gerade tun wollen, sollen oder müssen mit dieser Motivation übereinstimmt.

 

Je mehr dies zutrifft, um so leichter fällt uns die Tätgikeit. Je mehr sie nicht mit unserer Bedürfnislage übereinstimmt, also auch je weniger Sinn wir darin erkennen können, um so schwerer fällt uns diese Tätgikeit. Es häufen sich die Fehler, es entsteht Unbehagen oder gar Stress.

 

Das Verständnis für die eigene Bedürfnislage erleichtert gleichzeitig das Verständnis und die Akzeptanz, dass andere Menschen nicht besser oder schlechter, sondern schlicht und ergreifend anders ticken. Das ist so individuell wie der jeweilige Fingerabdruck.

 

Ich berate Sie gerne. Fragen Sie mich an!

fingerprint-255897__480

Stress_Überforderung

Wie stark wirkt sich der Arbeistplatz auf Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Menschen aus?

Diese Frage stellt sich, wenn man die Statistiken aufmerksam liest. Immer mehr Unternehmen erreichen über Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) immer mehr MirabeiterInnen. Trotzdem steigen zeitgleich auch die Ausgaben der Krankenkassen für die Versorgung und Therapie psychisch Erkrankter.

 

Deshalb hat der Gesetzgeber die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz seit dem 01.01.2014 für alle Unternehmen ab dem ersten Mitrabeiter binden vorgeschrieben. Die Erhebnung nach der MAP-Strategie bietet Ihnen und dem Unternehmen hierbei enorme Vorteile.

 

Alle Schritte werden sauber und nachvollziehbar dokumentiert, geeignete Maßnahmenempfehlungen sorgen für die gewünschte und notwendige Optimierung, alle MitarbeiterInnen erfahren Wertschätzung durch die Maßnahme und versteckte Potentiale werden gefördert und kommen dem Unternehmen zu Gute.

 

Zeitgleich hat das Unternehmen die Sicherheit alle notwendigen und erforderlichen Unterlagen bei einer Prüfung durch die Gewerbeaufsicht oder die Berufsgenossenschaft vorlegen zu können. Dadurch verlieren mögliche Strafzahlungen oder Regressforderungen ihren Schrecken.

 

Ich berate Sie gerne. Fragen Sie mich an!

Sitzen Sie noch? Oder leben Sie schon?

Langes und vor allem falsches Sitzen am Arbeitsplatz ist der Auslöser für Verspannungen und Schmerzen im Rücken und Schulter-Nacken-Bereich.

Dabei kann rückengerechtes Sitzen so einfach sein!

 

Inzwischen sind verstellbare Schreibtischstühle und höhenverstellbare Schreibtische schon kein Luxusgut mehr und für relativ kleines Geld zu haben. So wird es viel leichter möglich intuitives und rückenfreundliches Verhalten am Arbeitsplatz umzusetzen.

 

Das führt zu mehr Bewegung. Die wiederum sorgt für einen häufigeren Spannungswechsel in der Muskulatur, einer besseren Durchblutung und verhindert monotone Belastungen der Bandscheiben und Gelenke.

 

Büromöbel und Einrichtungen mit dem AGR-Siegel erleichtern Ihnen den Weg zur richtgen Wahl. Das ist gut investiertes Geld.

 

Sie wissen ja: Gesunde Mitarbeiter kosten Geld.
Kranke jedoch ein Vermögen!

 

Ich berate Sie gerne. Fragen Sie mich an!

41_086-Schreibtisch

MTF_4451

Stress kann man messen

Kennen Sie auch Menschen, die plötzlich und unerwartet krank wurden? Mássive Infekte, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs... ?

Zu viel und zu lang anhaltender Stress belastet unseren Organismus oft stärker als wir wahrhaben wollen. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Verdauungsstörungen, Konzentrationsschwäche und erhöhte Infektanfälligkeit und vieles mehr sind oft die ersten unspezifischen Symptome.

 

Über ein Computerprogramm lässt sich nun mit geringem Aufwand Ihr tatsächliches persönliches Stresslevel messen. Die Messung der Schwankung in der Pulsfrequenz über einen Zeitraum von nur einer Minute ermöglicht eine objektive Aussage. So kann Ihre Eigenwahrnehmung bestätigt oder auch relativiert werden.

Mit Hilfe von Biofeedback-Übungen können Sie lernen, wie Sie über das richtige Atemen Ihr Stresslevel erfolgreich senken können. Sie lernen regelrecht Ihren Stress wegzuatmen!

 

Jetzt anfragen

Nehmen Sie Kontakt auf

und füllen bitte das nachfolgende Formular aus.

Oder senden Sie einfach eine kurze Email an info@leistungsfrische.de. Wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

    • Kostenloses Erstgespräch
    • Rückrufservice
    • Siehe Fragen / Wünsche
    Darf nicht fehlen
  • Ist ungültig
    • Ich bin damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten gespeichert und zur Bearbeitung meiner Anfrage und Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail genutzt werden. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Meine Einverständniserklärung kann ich jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
    Darf nicht fehlen
  • Anfrage senden