Sicherheitsnetz Respekt

Respekt ist der erste Schritt zu einer stärkeren Resilienz und zu einem besseren Klima im Unternehmen. Respekt ist aber kein Tool, was man mal eben kaufen und installieren kann. Respekt muss man lernen und pflegen. Aber wohin man auch schaut, hat man immer weniger das Gefühl, dass wir da auf einem guten Weg sind. Sozialkompetenz … Weiterlesen …

Respekt als Kernkultur

Unternehmen, die Respekt als ein Kernelement tief in ihrem organisationalen Betriebssystem verankert haben, besitzen fast unschlagbare Vorteile in der Innen- und Außenwahrnehmung. Die Mitarbeiterzufriedenheit steigt, die Arbeits- und Ergebnisqualität verbessert sich und Entscheidungen können schneller getroffen und besser umgesetzt werden. Auch das Employer Branding gewinnt. System-Problem!? Die größten Probleme in Unternehmen sind jedoch häufig tief … Weiterlesen …

Weiterhin gut auf Kurs?

Pandemie, Lockdown, Homeoffice, Homeschooling und immer wieder unterschiedliche Vorgaben belasten unsere Psyche, lösen Unsicherheit und auch Ängste aus. Wie kommen Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter damit klar? Über längere Zeit verbannt in die eigene Wohnung, wohlmöglich mit der gesamten Familie oder auch ganz alleine wird von der großen Mehrheit der Bevölkerung als belastend empfunden. … Weiterlesen …

Sind Sie, wer Sie sind?

Das Bild von Menschen, die unbeirrt und zielstrebig an ihrer Karriere und ihrem Erfolg arbeiten, genießt nach wie vor hohes Ansehen in unserer Gesellschaft. Aber einige scheitern auf diesem Weg. Gegebenenfalls zerbrechen Sie sogar daran, erleiden einen BurnOut. Aber wovon hängt denn ab, wen welches Schicksal ereilt? Selbstwahrnehmung Grundlage für Selbststeuerung Test- und Diagnoseverfahren der … Weiterlesen …

Der Schlüssel zu guter Arbeit

Im Berufs- wie auch im Privatleben ist Wertschätzung ein zentrales Bedürfnis. Anerkennung für das, was und wie wir sind, für das, was wie geleistet haben, ist enorm motivierend und setzt Kräfte frei. Leider wird aber genau dies in Unternehmen, im öffentlichen Dienst und anderen Organisationsstrukturen zu wenig ge- und erlebt. Oftmals sollen Lippenbekenntnisse dies kompensieren. … Weiterlesen …

Reden ist Silber! Und, ist Schweigen dann Gold?

Hand auf’s Herz: Sind Sie in Gesprächen wirklich immer voll und ganz bei der Sache? Hören Sie Ihrem Gegenüber bis zum Ende seiner Aussage richtig zu? Oder haben Sie schon die passende Antwort auf der Zunge, wenn Jemand beginnt Ihnen Einwände und Bedenken vorzutragen. Oder sind Sie vielleicht sogar gedanklich schon beim nächsten Tagesordnungspunkt oder … Weiterlesen …

Führungskraft oder Vorgesetzter?

Unterscheiden sich Führungskräfte von Vorgesetzten? – Naja, man könnte es schon mit diesem einen Satz bewenden lassen: Die Führungskraft führt und der Vorgesetzte sitzt vorne. Aber lassen Sie uns ein klein wenig differenzierter auf das schauen, was Führung, und insbesondere gute Führung ausmacht. Gut geführt besser ankommen Eine Führungskraft weiß, dass Ihr Team aus Individuen … Weiterlesen …

Ergonomie in Zeiten von Home-Office

Home-Office – das neue Glück? Derzeit arbeiten Abertausende von Menschen von zuhause aus. Gehören Sie und Ihre Mitarbeitenden dazu?Mancher improvisierter Arbeitsplatz sieht da durchaus sehr abenteuerlich aus. Die Ecke, die man all abendlich nutzt, um ein paar private Mails zu schreiben, sich über Urlausbziele und -unterkünfte zu informieren, ein wenig online zu shoppen oder um … Weiterlesen …

Vom Wert schätzen zur erlebbaren Wertschätzung

Was sind Werte?  Werte dienen der Orientierung. Hierbei unterscheiden wir Produkte und Dienstleistungen, die, je nach Marktlage in ihrem Wert Schwankungen unterworfen sind. Und wir blicken auf allgemeingültige Werte und Dimensionen wie Millimeter, Zentimeter oder Gramm und Kilogramm um nur einige zu nennen, die eine stabile Allgemeingültigkeit besitzen. Wertschätzung  Auch menschliche Bedürfnisse weisen in ihrer … Weiterlesen …